Dienstreise nach Ghana vom 1. bis 16 August 1987

Der Zweck der Reise war außer den Projektbesuchen im TCC Vorhaben „Verbesserte Bienenzuchtmethoden in Boabeng-Fiema“ und im Projekt der Glasperlenproduzenten in Dabaah, vor allem Gespräche zu führen mit Vertretern vom TCC und GRATIS in Kumasi sowie von den ITTUs in Kumasi und Tamale über Kooperationsmöglichkeiten mit GATE/GTZ und außerdem noch Gespräche mit Vertretern des „National Film and Television Institutes (NAFTI)“ über das Drehen eines Dokumentarfilms im Boabeng-Fiema Projekt. Eine Teilnahme am einwöchigen Workshop des „Centre for Scientific and Industrial Research“ wurde gewünscht. Ich werde versuchen, die mit den anderen geplanten Besuchen usw. zu verbinden.

01. August, Samstag: Abflug um 10 Uhr 15 mit Swiss Air von Frankfurt nach Accra über Zürich, Genf und Abidjan. Ankunft in Accra 21 Uhr, Freundin M., Leiterin des GTZ-Büros in Accra holt mich ab. Bei ihr komme ich auch unter. Den folgenden Sonntag verbrachten wir wieder gemeinsam an der Küste bei Prampram zum Ausruhen.

03. August, Montag: Gespräche im GTZ Büro, Terminabsprachen, Planung des Besuchsprogramms in Abstimmung mit Dr. Powell (TCC/GRATIS) für die Besuche der ITTUs in Kumasi und Tamale, sowie Teilnahme am CSIR-Workshop in Accra, der bis 7.08. dauern soll.

05. August: Fahrt mit den Workshopteilnehmern nach Akosombo und Kpandu.

06. August: Gespräche mit Dr. Powell, danach Besuch im Geologischen Dienst und Innenministerium. Mittagessen mit M. und ihrem Mann im „Afrikiko“. Endlich wieder Fufu! Abends Empfang beim deutschen Botschafter.

07. August: Teilnahme am CSIR Workshop den ganzen Tag lang mit Abschlussforum und Präsentation der Ergebnisse.

08. August, Samstag: Fahrt nach Kumasi zusammen mit Dr. Powell, der auch an dem CSIR-Worlshop teilgenommen hat. Unterkunft im Universitäts Gästehaus. Mittagessen im Staffclub. Nachmittags Treffen und Gespräche mit dem deutschen Landtechniker und zwei Mitarbeitern vom TCC.

09. August, Sonntag: Um 6 Uhr 30 Abfahrt nach Tamale zusammen mit Dr. Powell und dem Leiter der TCC-Apicultural Unit (APU). Straßenzustand ganz gut. In Tamale Unterkunft im „Interroyal Hotel“. Es hat sich bereits nach der massivern Abwertung der Ghana-Währung und mit Hilfe der Unterstützung des Internationalen Währungsfonds IMF Vieles sichtbar zum Besseren verändert in Ghana seit meinem letzten Besuch hier. Nach der Ankunft in Tamale erstes Treffen in der Intermediate Technology Transfer Unit (ITTU) und Gespräche über Bienenhaltung usw. dort.

10. August: Besuche im Regional Büro Tamale und im ITTU. Dort war gerade das Ghana Fernsehteam beim Drehen. Wir haben beim Spinnen zugesehen und selbst viel fotografiert. Auch am folgenden Tag, dem 11.8., beim Filmen zugesehen, danach mit dem Leiter der TCC-Apicultural Unit und einem ITTU-Mitarbeiter nach Gushiego gefahren und dort die traditionelle Bienenhaltung angesehen. Dabei in der Savanne Wildbienennester fotografiert. Nachmittags Gespräche mit Dr. Powell und dem Filmteam im ITTU. Der Abend wurde mit Fufuessen zufrieden beendet.

12. August: Morgens nach dem Frühstück zum Flughafen in Tamale, um 10 Uhr 20 Abflug nach Accra über Kumasi. Dort ins GTZ-Büro Bericht erstatten. Wieder bei Freundin M. untergekommen.

13. August: Den ganzen Tag über Regen. Vormittags Besuch bei NAFTI und dort Gespräche geführt über den Bienenzucht Dokufilm, danach im GTZ-Büro Bericht geschrieben.

14. August: Im GTZ-Büro Gespräche über verschiedene Kleinmaßnahmen, danach nochmal zu NAFTI mit dem TCC Leiter der Apicultural Unit. Am nächsten Tag (15.8.) Ausruhen und Packen. Es regnet noch immer. Am 16.8. (Sonntag) Rückflug mit der Swiss Air über Abidjan, Genf nach Frankfurt.

zurück